Zum runden Jubiläum – ewe bringt Sondermodell und mehr

(08.06.2017) 50 Jahre ewe gilt es beim Traditionsunternehmen aus Wels zu feiern. Grund genug mit dem exklusiven Jubiläums-Modell ewe50 neben den gewohnten Stil-Vorgaben etwa der grifflosen Küche auch modernen Ansprüchen wie etwa mit einem Qi-Charger gerecht zu werden.

1967 übernahm Ingenieur Wilhelm Pacher das Unternehmen mit damals 42 Mitarbeitern. Von der Produktion von Küchenteilen ging Pacher damals ab hin zur Fertigung von kompletten Einbauküchen. Einige Jahre später entwickelte er gemeinsam mit dem Architekturbüro COOP HIMMELB(L)AU das revolutionäre und viel beachtete Küchenkonzept SOFTMOBIL.
Gleichzeitig stand stets die „Ergonomie in der Küche“ im Fokus, so konstruierte der Hersteller ein bedienungsfreundliches Design, das sich den individuellen Körpermaßen angepasste. Ein weiteres Highlight folgte 1989: das AMBIENTE-Küchenkonzept – ebenfalls im Team mit COOP HIMMELB(L)AU entworfen. Zur gleichen Zeit entstand in Zusammenarbeit mit dem Avantgarde-Büro das Küchen-Kunstobjekt MAL-ZEIT. Das Modell ARTE schaffte es 1995 sogar in die renommierte Möbel-Elite „Die Auswahl – Österreichs beste Möbel“.
Heute steht ewe mit seinen zwei weiteren Marken FM Küchen und INTUO und knapp 400 Mitarbeitern als Vorreiter für viele Trends, z.B. die Laserkanten-Technologie, das Farbspektrum der Fronten aus Colorlack und Lack-Hochglanz auf den gesamten RAL- und NCS-Fächer oder das Sound- und Kaffeemodul sowie die Lederoptik für Fronten.

Sondermodell für gehobene Ansprüche
Zum halben Jahrhundert Firmengeschichte bringt das Unternehmen das Sondermodell ewe50 – designed & made in Austria. Sehr sinnlich, äußerst ästhetisch und voller smarter Funktionen. Ganz nach Gusto für alle Raumgrößen, punktet die exklusive Neuheit beispielsweise gleich mit zwei Planungs-Varianten. Ob im XXL-Format für großzügige Küchen oder in der Small-Ausführung für urbane Wohnsituationen – an Komfort wird nicht gespart. Im Gegenteil: Highlights, wie ein „Qi-Charger“ als kabellose Ladestation für mobile Endgeräte, Lichtsteuerung mit der App „EasyLighting“ oder Muldenlüfter hinter flächenbündig eingebauten Induktionskochfeldern spiegeln den Einfallsreichtum des Herstellers wider. So sorgen z.B. moderne, asymmetrische, pulverbeschichtete Oberschrankfächer formschön für Ordnung, während Arbeitsplatten aus Marmor-Dekor und dunklem Parsolglas die Blicke auf sich ziehen. Ebenfalls raffiniert: Der Ansatztisch aus furnierter Thekenplatte in edler „carameleiche“. Außerdem typisch ewe: abgeschrägte und auf Gehrung gesetzte Fronten und Frontwangen sowie ein minimales Fugenbild, das die reduzierte Linienführung unterstreicht.

In jeder Farbe
Das ewe50 Jubiläums-Modell ist sowohl grifflos als auch mit Griffen erhältlich und punktet mit hochwertigen Colorlack-Fronten in matt. Diese sind besonders pflegeleicht und strapazierfähig durch den nahtlosen Übergang von Frontfläche zu Kante mit einer absolut dichten Versiegelung. Neben den Standardfarben in arktis, weiß, panna, sand und fango kann aus der ganzen RAL- und NCS-Farbenpalette ausgewählt werden.

Mit 5 Sinnen erleben
Unter dem Motto: „ewe feiert 50 Jahre Inspiration mit allen fünf Sinnen!“ macht der Markenhersteller in seinem neuen rund 100 Seiten starken Magazin Lust auf Materialien, Lichtspiele und hochkarätige Extras. Ob Brotboxen aus unbehandeltem Eichenholz, leckere Foodtrends, Küchenfronten in Lederoptik, feine Duftnoten oder Regale in Wildeiche geölt – ewe berührt und zeigt Gefühl. Tasten, Schmecken, Riechen, Hören oder Sehen – die sinnliche Wahrnehmung entscheidet darüber, ob sich der Mensch wohlfühlt oder nicht, ihm eine Einrichtung gefällt und in welchem Umfeld er leben möchte. www.ewe.at/magazin.

www.ewe.at

 

 

Designblog

Blog für InterieurDesign
 www.wohndesigners.at