TOP-News

Regina Schlafkomfort kann liefern

12.10.2017

Der österreichische Matratzenproduzent Regina Schlafkomfort ist vom aktuellen BASF TDI-Schaum Problem nicht betroffen und fährt volle Produktion.


Fotos: Regina Schlafkomfort

Wie in den letzten Tagen bekannt wurde, hat der Chemiekonzern BASF über einen Monat hinweg ein belastetes Grundprodukt für Möbel und Matratzen ausgeliefert.

„Dieses kommt bei unseren Produkten jedoch NICHT zum Einsatz wodurch wir eine erhöhte Schadstoffbelastung gänzlich ausschließen können,“ heißt es aus dem Hause Regina Schlafkomfort.

„Wir liefern Ihnen zuverlässige Qualität für höchsten Schlafkomfort. Als QÖA zertifizierter Musterbetrieb legen wir höchsten Wert auf die Rückverfolgbarkeit unserer Rohstoffe wodurch wir den Einsatz des betroffenen Rohstoffes bei den uns zugelieferten Materialien rasch ausschließen konnten.“

www.schlafkomfort.at








<- Zurück zu: Top-News

Designblog

Blog für InterieurDesign
 www.wohndesigners.at