LEICHTs BOSSA trägt „German Design Award 2022“

Ein buchstäblich prämiertes Oberflächenkonzept ist BOSSA Walnuss von LEICHT. Die Echtholz-Oberfläche wird mit dem „German Design Award 2022“ in der Kategorie „Excellent Product Design“ geadelt.

 

Extravagant wie so manche Küchenplanung ist BOSSA von LEICHT. Die vertikal linierte Echtholz-Oberfläche folgt der Tradition des Schreinerhandwerks des Küchenherstellers aus Waldstetten und ist selbst anderthalb Jahre nach der ersten Vorstellung immer noch ein polarisierendes gestalterisches Novum für raumübergreifende Innenausbaukonzepte – und ein prämiertes. Denn mit dem Oberflächenprogramm begeistert die Architekturmarke LEICHT nun auch die interdisziplinär aufgestellte Jury des „German Design Award 2022“ und BOSSA Walnuss belegt in diesem Jahr den ersten Platz in der Kategorie „Excellent Product Design“.

Das exzellente Produktdesign spielt das LEICHT-Oberflächenkonzept freilich nicht nur in der Küche aus. Über den Kochbereich hinaus lässt sich BOSSA in Wohnräumen, Fluren, Treppenhäusern sowie anderen Bereichen vielfältig einsetzen.

 

„Mit dem exklusiven 'BOSSA' Echtholz-Oberflächenprogramm lassen sich Küchenfronten und Wände in einem einheitlichen Look verkleiden – eine fantastische Lösung, welche die Möglichkeiten von Architekten und Planern um eine äußerst attraktive Dimension erweitert.“ - Jury des „German Design Award 2022“

 

So verschmelzen mit dem Gewinnerprodukt ganze Küchen-, Wand- und Schrankfronten optisch zu einem Möbel-Solitär. Es entsteht ein nahtlos ineinander übergehendes Raummodul, das aufgrund seiner charakteristischen Holzmaserung eine einladende Ruhe und Einheitlichkeit ausstrahlt – im Einklang mit der umfänglichen Planungs- und Gestaltungskompetenz der Architekturmarke LEICHT.

Die Vielzahl an gestalterischen Möglichkeiten und die damit verbundene Ästhetik bestätigte nun die international und interdisziplinär aufgestellte Jury des „German Design Award 2022“ mit der folgenden Begründung: „Mit dem exklusiven 'BOSSA' Echtholz-Oberflächenprogramm lassen sich Küchenfronten und Wände in einem einheitlichen Look verkleiden – eine fantastische Lösung, welche die Möglichkeiten von Architekten und Planern um eine äußerst attraktive Dimension erweitert.“

Der vom Rat für Formgebung 2012 erstmals ausgelobte Preis stellt die ganzheitliche gestalterische Umsetzung von Produkten in den Mittelpunkt und entdeckt wegweisende, einzigartige Gestaltungstrends. Zum zehnjährigen Jubiläum des Awards wurden in diesem Jahr hochkarätige Einreichungen aus dem Produkt- und Kommunikationsdesign unter dem Motto „Wie Designer denken“ ausgezeichnet.

 

www.leicht.de

NACHHALTIGKEIT Sonderausgabe

„Hier wird nachhaltig gearbeitet!“
Erscheinungstermin:
17. Juni 2022