LEUTE

WARENDORF: Ralph Kobsik geht

27.09.2021 17:53

Nur knapp ein halbes Jahr war Ralph Kobsik in der Geschäftsführung von WARENDORF. Mit Ende September scheidet er aus dem Unternehmen aus familiären Gründen aus.


re. Jeffrey Wang; Foto: WARENDORF

Ralph Kobsik verlässt das Unternehmen WARENDORF nach nur sechs Monaten in der Funktion als Geschäftsführer mit Ende September wieder. Die Inhaber und der Beirat des Unternehmens bedauern diese Entscheidung, die Kobsik aus familiären Gründen getroffen hat.

Ralph Kobsik: „Aus der kurzen aber intensiven Zeit meiner Tätigkeit bei WARENDORF nehme ich viele positive Eindrücke mit. Insbesondere das Verhältnis zu Inhaberschaft und Kollegen war und ist ausgezeichnet. Deshalb bedauere ich, dass ich mich aus persönlichen, vorher nicht absehbaren Gründen, zu diesem Schritt entschließen musste.“

Seine Position übernimmt interimsmäßig Jeffrey Wang, Inhaber von WARENDORF.

Wang: „Ich danke Ralph Kobsik für die geleistete Arbeit. Trotz des begrenzten Zeitraums hat er wichtige Impulse für die Zukunft gesetzt. Die Fortsetzung unserer sehr erfolgreichen Unternehmensentwicklung durch den Ausbau des nationalen und internationalen Fachhandelsgeschäfts und des asiatischen Marktes werden wir weiter vorantreiben.“

Nach dem Umbruch

WARENDORF kehrte bereits 2020 nach einer Umbruchphase erfolgreich zurück und ist heute mit dem klaren Fokus auf die strategische Ausrichtung im Markt gut aufgestellt. Die firmeneigenen Werte wie individuelle Fertigung und handwerkliche Expertise sind die solide Basis, um die Marke im Premiumsegment dauerhaft zu platzieren.

Interims-Geschäftsführer Jeffrey Wang : „Mit dem sehr motivierten Team in Warendorf werden wir gemeinsam die Übergangsphase erfolgreich meistern.“

www.warendorf.com








<- Zurück zu: Leute

Nachhaltigkeit

wohninsider eBook