Geborgenheit für überall

Der feminine, mit dem German Design Award 2019 ausgezeichnete GAIA aus der Feder von Monica Armani ist schon in den ersten Monaten zu einer populären Größe bei KFF heran gewachsen. Das herausragende italienische Design steht in perfektem Einklang mit deutschem handwerklichen Knowhow. Harmonische Farbklänge, haptisch hochwertige Leder, Materialmix, softwarme Farben und variable Untergestelle bieten für die GAIA Familie das Portfolio für die persönliche Note.

Kreativer Mix

Wieder einmal überwindet Kartell eine technologische Hürde. Dank der besonderen Spritzgusstechnik erzeugen die Schichten aus transparentem oder durchgefärbtem Polycarbonat eine aus einem Guss gefertigte Struktur, deren Form an ein Metallgitter erinnert. Aus dem kontinuierlichen Dialog zwischen Design und Innovation entstand Matrix, die jüngste Evolution des Stuhls, entworfen von Tokujin Yoshioka. Der dreidimensionale Effekt erzeugt eine außerordentliche Leichtigkeit und Eleganz.

Kombinationstalent

Neue Zeitströme bringen neue Ideen hervor und somit auch den re-designten Stuhl von Karl Friedrich Förster - MILO. Armlehnen und die mitfedernde Rückenlehne treffen sich auf einer Höhe und umschließen die geradlininge Sitzfläche. Alle vier Elemente sind locker und direkt verpolstert und bringen einen attraktiven Faltenwurf hervor. Die Biesen und die leichten Wölbungen nach außen sprechen eine klare, unaufdringliche Formsprache. Ein Sitzmöbel, dass sich beliebig kombinieren lässt.

Occasional Chair

Der dänische Designer Anders Nörgaard hat freistil 138 mit dezenten Retro-Anklängen ein zeitgemäßes Erscheinungsbild gegeben. Stilvoll geformte Polster, ein straffer Rücken und zierliche Beine aus schwarzem Rundstahlrohr machen ihn zu einem anpassungsfähigen Augenfang. Da freistil 138 sich leicht herumtragen lässt, findet er überall Platz. Zum Gäste empfangen im Vorzimmer, zum Aperitif trinken im Wohnzimmer oder als Ergänzung im Schlafzimmer. Occasional Chair heißt so ein Stuhl im Fachjargon.

oderner Skandi Look

Modern in der Form, skandinavisch schlicht im Look und doch überaus präsent. Aus der fein gepolsterten Sitzschale des Stuhls Hold mit ihrem aufwändig per Hand genähten Bezug aus Stoff oder Leder möchte man am liebsten gar nicht mehr aufstehen. Sein mattschwarzes Gestell setzt einen angenehm modernen Kontrast, greift so den Look des dazu passenden Tischs Be wieder auf und kreiert aus der Kombination beider Elemente das gute Gefühl, zu Hause angekommen zu sein.Dieses Modell zeigt Leder in Cognac.

Individuelle Gestaltungsmöglichkeiten

Wildspirit ist ein belgisches Möbeldesign Unternehmen, das 2004 gegründet wurde. Das von An Danneels und Tom Corthals geführte Unternehmen ist bekannt für seine komfortablen Sitzmöbelkollektionen, allesamt gestaltet von international renommierten Designern. Im Vordergrund der zeitlosen Entwürfe stehen Ergonomie und erlesene Materialien wie Eichenvollholz, edles Leder und extravagante Polsterungen, die unter Verwendung traditioneller Techniken - wie beispielsweise einem aus der Handtaschen-Manufaktur stammendem Finishing -ausschließlich in Europa produziert werden.

Kraft tanken

Eine Schale mit einem modernen drehbaren Kreuzfuß-Untergestell aus Metall kennzeichnen cleo metal. Der Sitzende wird so von einer komfortablen Polsterschale umhüllt, in der er sich von der Alltagshektik erholen und neue Kraft tanken kann. Rossin hat sich im Laufe der Jahre zu einem verlässlichen Partner entwickelt, sei es für den Bereich Hotel und Gastronomie als auch die Zusammenarbeit mit Architekten und Designern. Das Unternehmen ist in den letzten Jahren bereits mit mehrfach mit Design-Awards ausgezeichnet worden.

Willkommen in der Komfortzone

Seit den Sechzigerjahren finden FK-Mitglieder Platz in hochwertigen, stilvollen Einrichtungen - als Solitär, in der Runde oder ergänzend zu Sofa- und Loungegruppen. Der von Fabricius und Kastholm entwickelte Schalensessel FK steht für klassisches Design, und ist ebenso zeitlos wie modern. Die feinen Linien und klaren Konturen überzeugen bis heute. Die neue weiche Polsterung unterstützt ebenso dezent wie wirksam Linienführung und Behaglichkeit. Grafisch anmutende Ästhetik, ergänzt durch lang anhaltenden Komfort.

sanfte Entspannung

Natürliche Formgebung, schickes Design und absoluter Komfort zeichnen den Relaxsessel OREA von JORI aus. Glatte Lederpolster, schlichte Armlehnen, starke Leder- formen sowie die Form und Tiefe des Sitzschaums und der patentierte JORI-Relaxmechanismus sorgen für Entspannung mit Stil und Style.

Übersicht ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Für Produktergänzungen wenden Sie sich bitte an office@wohninsider.at
Alle Fotos vom jeweils beschriebenen Modell und Hersteller.

PRINTAUSGABE August/September

Hier spricht die Branche!