TOP-News

Branchentreff: Elektrofachhandelstage zeigen Trends der Zukunft

11.07.2018

Auf die Plätze, fertig, Elektrofachhandelstage! Geballte Innovationspower wartet beim top Branchentreffpunkt der Elektroszene. Die Trends sind klar – und Fachbesucher können sich für den kostenfreien Eintritt registrieren.


Die Elektrofachhandelstage im Design Center Linz werfen ihren Schatten, erste Trends und Innovationen voraus. Foto: © Design Center Linz

Es wird heiß, wenn die Elektrofachhandelstage am 21. und 22. September 2018 ihre Tore öffnen. Im Design Center Linz trifft sich dieses Mal die Branche - und es wird eine richtig starke Veranstaltung. So ist sie längst ausgebucht, die Keyplayer der Branche sind mit dabei und präsentieren hier zum optimalsten Termin dem österreichischen Fachhandel die neuesten Entwicklungen und Trends am Elektromarkt. Geballte Innovationskraft und Information, Trends und Produktinnovationen, Neuheiten bei Weiß- und Braunware unter einem Dach - mit voller Stärke gehen die Elektrofachhandelstage von Veranstalter Reed Exhibitions in Szene. Und schon jetzt können sich Interessierte für den kostenfreien Eintritt registrieren - ganz einfach, mit wenigen Klicks online - und halten damit ihr Ticket für die Branchenveranstaltung in der Hand, bei der die Zukunft wartet.

Start in die Zukunft
Die Trends zeigt dabei ein erster Blick durch das Schlüsselloch - oder besser: Die Experten der Branche(n). Ganz klar: Die Konsumenten verlangen immer öfter nach "intelligenten" Technologien, deren Einsatz das Leben nachhaltig erleichtern. Doch wie wird die Zukunft am Markt aussehen, welche Produkte für morgen werden bei den Elektrofachhandelstagen 2018 enthüllt?

Klare Trends: KI und Digitalisierung
Ein Trend heißt dabei Künstliche Intelligenz. "Der Trend zu vernetzten Geräten und Künstlicher Intelligenz (KI) im eigenen Zuhause ist nicht mehr wegzudenken", verrät Michael Zoeller, Vice President Consumer Electronics, Samsung Electronics Austria, und, dass Samsung mit einer KI-Plattform mit einheitlicher Architektur und Struktur dasZiel anvisiert, "ein KI-fähiges Ökosystem zu erschaffen, in dessen Mittelpunkt der Nutzer steht - nicht das Produkt."
Ebenso unübersehbar zukunftsweisend: Digitalisierung mit Nutzenfokus - quer durch alle Lebensbereiche und bis in den Haushalt, wobei die Technik "vom Kunden als nützlich empfunden werden und sein Leben bereichern und erleichtern, Stichwort Convenience", müsse, so Mag. Martin Melzer, Geschäftsführer Miele, und verweist auf "TwinDos", das automatische Dosiersystem bei Waschmaschinen, das dem Nutzer vom Waschen bis zur Waschmittelbestellung das Leben erleichtert. "Aktuell steht auch die Sprachsteuerung hoch im Kurs - Miele Geräte können via Alexa gesteuert werden - aber auch die Entwicklung lernender Assistenzsysteme wird immer wichtiger", spricht er einen weiteren Trend an.

Von Sprachsteuerung über Mobilität bis Energieeffizienz

Überhaupt werden Sprachsteuerung sowie Mobilität und Energieeffizienz werden immer wichtiger - eine Entwicklung, die unter unter anderem Mag. Alfred Kapfer, Geschäftsführer Expert Österreich, sieht. Das Thema Smart Home trage dabei insbesondere die Herausforderung der Vernetzung und Bedienung aller Geräte mittels einem Gadget in sich. "In diesem Zusammenhang wird auch das Thema Sprachsteuerung zunehmend an Bedeutung gewinnen." Der Trend gehe "zu großformatigen TV-Geräten, beginnend bei 65 Zoll und mehr", kombiniert "mit leistungsstarken Soundlösungen" für besonderes Erlebnis, dazu lägen mobile Geräte, Wearables und Fitnesstracker im Trend, Roboter als Haushalthilfen sowie das Thema Energieeffizienz - und die Branche sei hierbei "ein ganz wesentlicher Innovationstreiber".

Chance für den Fachhandel
"Smart Home, Sprachsteuerung, vernetztes Wohnen und Co. sind die Schlagwörter der Gegenwart - aber auch der Zukunft. Gerade diese Themen geben dem Fachhandel die Chance, sich dank speziellem Know-how, professioneller und vor allem persönlicher Beratung und zusätzlichen Serviceleistungen, vom Mitbewerb, vorrangig Internethandel, abzuheben", unterstreicht Julia Frank, Leitung Werbung und Marketing ElectronicPartner Austria, die Bedeutung des Fachhandels und lässt anklingen, dass man "auf den diesjährigen Elektrofachhandelstagen in Linz die vielfältigen Möglichkeiten und Neuerungen im Bereich "Vernetztes Wohnen" durch ein hochmodern gestaltetes und ausgestattetes Wohnzimmer und eine Küche unseren Händlern präsentieren" werde.

Individualität auf sich wandelndem Markt
Befindet sich der Markt im Wandel, sieht Jürgen Pichler, Geschäftsführer Whirlpool Österreich, eine doppelte Entwicklung und Herausforderung. "Auf der einen Seite finden Veränderungen des Absatzkanals auf Grund des Wandels der Kaufgewohnheiten statt und auf der anderen Seite nimmt die Nachfrage nach Innovationen zu." Es zeige sich "ein Trend in Richtung Online-Einkäufe", durch " die immer stärker werdende Nachfrage nach Innovationen wie 'Connectivity', 'smart home' und 'smart appliances' befindet sich der Markt im Wandel in eine neue Welt. Kundenanfragen werden immer individueller und verlangen nach bedürfnisorientierten Angeboten."

Eintauchen in die Zukunft
Entsprechend dieser - ersten - Tendenzen wird schon deutlich: Die Elektrofachhandelstage im Design Center Linz bergen eine Fülle an Innovationen. Hier beginnt die Zukunft - und sie sind der Branchentreff im September.

www.elektrofachhandelstage.at

 








<- Zurück zu: Top-News

PRINTAUSGABE August/September

Hier spricht die Branche!

Designblog

Blog für InterieurDesign
 www.wohndesigners.at