TOP-News

Deutschlands Liebling - Nolte zeigte in Salzburg auf

15.05.2019 07:47

In Deutschland ist Nolte die Nummer eins, wenn es um die Beliebtheit bei den Verbrauchern geht. Die zum 3. Mal in Folge gekürte Marke zeigte auf den küchenwohntrends genügend gute Gründe.


TAVOLA, hier im Furnier Eiche Barolo

TORINO LACK in Lava softmatt

PLUS, hier wie auch in Salzburg mit dem realistischen Dekor Marmor grau; Fotos: Nolte Küchen

Deutschland suchte den Superstar unter den Küchenmarken. Und die Verbraucher wählten -  zum dritten Mal in Folge - Nolte zur beliebtesten Küchenmarke (lt. einer Umfrage des Deutschen Instituts für Service-Qualität für n-tv, veröffentlicht im März 2019). 

Auf der Salzburger Küchenwohntrends präsentierte man sich in Halle 10 an Stand C55. Mit sieben inspirierenden Planungen auf einer Fläche von 230 Quadratmetern zeigte Nolte Küchen aktuelle Trends aus dem großen Sortiment. Neben Materialvielfalt stand vor allem die Neue Klassik im Vordergrund. . Diese einzigartige Stilwelt erfreut sich seit Verkaufsstart im Januar großer Beliebtheit. Zement, Lack, Holz, Glas - in diesen Materialwelten bewegen sich die Nolte Küchen.

Hochwertige Konzepte

Die aktuelle Kollektion bietet Planungsspielraum für jeden Geschmack und bildet Trends in gewohnt hoher Qualität sowohl über Echtmaterialien, als auch mit realistischen Reproduktionen ab. Als Neuheit besonders hervorzuheben ist die Furnierfront TAVOLA. Mit ihr ist Echtholz nun in der selben Preisgruppe wie Hochglanzlack, Zement und Metall erhältlich. Weitere Besonderheiten sind unter anderem die Schichtstofffront PLUS mit Anti-Fingerprint-Eigenschaften und TORINO LACK als Ergänzung im Mattlackkonzept. Mit ihrem abgesetzten Rahmen ist TORINO LACK essentieller Bestandteil der Neuen Klassik und gut kombinierbar mit CARISMA LACK.

Nolte Küchen präsentierte hier eine Stilwelt, die vom Design der 1920er Jahre inspiriert ist. Typisch für das Artdéco ist eine klare, geometrische Formensprache. Hochwertige Materialien, sorgfältig ausgesuchte Farben und dekorative Elemente gehen hier eine harmonische Verbindung ein. So finden sich in der Neuen Klassik Oberflächen in Manganbronze. Grifflose Vitrinen beeindrucken durch eine außergewöhnliche Rahmengestaltung mit attraktiver Doppelstruktur, und bronzefarben getöntes Glas verstärkt den eleganten Eindruck. Weitere Stilelemente, darunter Kranzprofile, Lichtblenden und Pilaster, aber auch markante Schubkästen, passen perfekt ins Gesamtbild.

Vertriebsleiter Claus Heinrich sagt: "Mit Themen wie der Neuen Klassik bieten wir unseren Partnern neue Perspektiven und zusätzliche Möglichkeiten für qualifiziertes Umsatzwachstum. Die küchenwohntrends war eine gute Gelegenheit, unser Produkt weiter im Markt zu verankern und mit Leistungsfähigkeit zu überzeugen."

Neben dem umfangreichen Möbelangebot präsentierte Nolte Küchen auch wohnliches Zubehör, flexible Lichtlösungen und Kreativität, wie man individuelle Wohn(t)räume verwirklichen kann. 

www.nolte-kuechen.de








<- Zurück zu: Top-News

PRINTAUSGABE Juni/Juli

Hier spricht die Branche!