TOP-News

Die Ambiente tischt auf

28.11.2019 07:30

Von 7.-11. Februar zieht die Ambiente wieder in die Frankfurter Messehallen. Zu sehen, erleben und fühlen gibt es auch da wieder von Feinem zum Dinieren bis zur praktischen Storage-Lösungen allerhand.


Foto: Messe Frankfurt Exhibition GmbH/Petra Welzel

Mehr als 2.100 Dining-Aussteller auf satten sechzehn Hallenebenen bringen die Trends von morgen und machen die Ambiente global zur unerreichten Nr. 1 für alles, was die Liebe für den gedeckten Tisch zelebriert und die Küchen von morgen erobert.
Erwartet werden darf im Bereich Dining alles, von Tableware-Schätzen, innovativen Küchenaccessoires, Storage-Lösungen und Elektrokleingeräten bis hin zu einzigartigen Hospitality-Konzepten.

Ebenso im Fokus: In den Hallen 1 & 3 gibt es überraschende Accessoires und Textilien für die Küche, innovative Getränkegeräte, Trinkflaschen für unterwegs oder Gourmetgeschenke
fürs Herz: Die Halle 1 steht für alles, was Genuss zu Hause und unterwegs neu erleben lässt.
Unmittelbar am Puls der neuesten Trends präsentieren sich zur kommenden Ambiente in der Halle 3 Elektroklein- und küchengeräte, Schneidwaren, Kochgeschirr, Besteck und Grills in einem internationalen Lifestyle-Umfeld. Darunter befinden sich in diesem Jahr die Elektrokleingerät-Hersteller Kitchen Aid, Smeg und Vitamix sowie führende deutsche Marken wie Fissler, Rösle, WMF und Zwilling.

Gediegene Tischkultur

Ganz im Zeichen von Fine Dining steht hingegen die Halle 4. In der Ebene 4.0 erwartet Besucher
neben deutschen Branchenführern wie ASA, Leonardo und Ritzenhoff auch Rückkehrer Fiskars mit den Marken Iittala und Royal Doulton. Ein weiteres Highlight der Hallenebene ist das Dining Talents-Areal, mit der die Ambiente 2020 ihre kunsthandwerkliche Kompetenz noch stärker in
den Vordergrund rückt.

Nicolette Nauman, Vice President der Ambiente: „Wir treffen damit als Trend-Indikator für alles, was den gedeckten Tisch besonders macht, einen sehr aktuellen Nerv: der Wunsch nach Nachhaltigkeit und nach Wertigkeit. Im Zuge dessen gibt es eine große Rückbesinnung an das Kunsthandwerk. Ob in der Gastronomie oder im informellen Casual Dining unter Freunden: Gefragt sind individuelle Produkte, die Wertschätzung fürs Handwerk ausdrücken und dabei sowohl Ursprünglichkeit als auch Kennerschaft beweisen. Was hierbei die internationale Kunsthandwerker-Avantgarde an Produktideen liefern kann, wird auf der Ambiente 2020 im Dining Talents-Areal zu sehen sein, wo handwerkliche Herstellungsweisen und smarte, zu künftigen Lebensstilen passende Entwürfe im Fokus stehen.“


Auf der Suche nach Tabletop-Schätzen des Premium-Segments werden Fachbesucher in der Hallenebene 4.1 fündig. Mit an Bord sind Hersteller wie die ungarische Porzellanmanufaktur Herend, Robbe & Berking, Rosenthal, Villeroy & Boch und Zwiesel. Ein Beispiel für kreative und
überraschende Gestaltungsspielräume im Fine und Casual Dining – und wie dabei Tabletop zur Leinwand für den zunehmenden Trend nach Naturnähe wird – zeigt der Aussteller Villeroy & Boch. Die deutsche Traditionsmarke verleiht in ihrer Kollektion „Manufacture Rock“ Tellern
eine naturgetreue Schieferoberfläche und bildet damit die Brücke zwischen Premium Porcelain und der Imitation natürlicher Materialien.

HoReCa kann kommen

Für Hoteliers, Gastronomen und alle anderen HoReCa-Entscheider wird die kommende Ambiente als führende internationale Plattform für da Front of House-Geschäft zum Must-Event der globalen Hospitality-Branche. Mit der Eröffnung der neuen HoReCa-Halle 6.0 kommen hochrangige Vertreter führender HoReCa-Anbieter mit Topentscheidern der HoReCa-Branche noch gezielter an einem extra dafür neu geschaffenen Ort in den Dialog. Spezialisten wie Bauscher, Bonna, RAK, Revol, Schönwald, Steelite, Tafelstern und Zieher nehmen zur Ambiente 2020 dieses Angebot wahr und werden ihre Hospitality-Kollektionen in dieser neuen Halle ausstellen. Auch die neue HoReCa Academy in der Halle 6.0 ist dank ihrer hochgradig internationalen Speaker-Zusammenstellung die Antwort der Ambiente auf das globale Hospitality-Wachstum und ein weiteres exklusives Zusatzangebot für die Branche. Das vielseitige Vortrags- und Vernetzungsangebot an allen fünf Messetagen betrachtet Hospitality-Trends und Entwicklungen aus zahlreichen globalen Perspektiven: Was sind weltweite Trends für den
gedeckten Tisch, fürs Büffet und beim Food Design? Wie beeinflusst das zunehmende Streben nach guter Ernährung die Branche? Wie werden unvergessliche Erlebnisse kreiert und welche Rolle spielt hierbei Authentizität?

Gut verstaut ist besser gelebt

Ums richtige Verstauen geht es in Halle 12. Dort gibt es Storage-Lösungen für Küche und Haushalt. Ob Mealprep-Lösungen oder Stauraumhelfer für urbane Lebensräume – die Ambiente bildet in der Halle 12 den Gesamtkontext für intelligente Storage-Lösungen im Haushalt. Von BPA-freien Mugs bis hin zum perfekten Dosen-Mix für das individuelle Office Lunch stellen in der
Ebene 12.0 Marken wie Lock&Lock, Sistema und Alfi ihre Lösungen to go für immer achtsamere Ernährungsformen vor. Besucher erwartet zudem eine breite Auswahl an Maß- und Messgeräten, Silikon-Backgeschirr und weiteren Aufbewahrungsprodukten – darunter Marken
wie Curver, Fackelmann, Metaltex und TFA Dostmann. Für Storage und  Reinigung rund um den Haus- und Lebensmittelbereich finden Fachbesucher in der Ebene 12.1 Organisationshelfer namhafter Aussteller – darunter die deutschen Traditionshersteller Haug, Keeper und M. Westermann mit der Marke Wesco sowie die italienischen Hersteller Mazzei und Tontarelli.
 

Internationale Märkte zusammengeführt

Mit vier Hallenebenen bietet das Global Sourcing in der Halle 10 Dining-Volumeneinkäufern für jedes Budget ein breites Angebot, das sich aus den Schwerpunkten Table, Kitchen und Houseware zusammensetzt. Produkte des Premium-Segments befinden sich in der Hallenebene
10.2. Von Tischdekoration, Premiumgeschirr, Körben aus Naturfasern bis hin zu Küchengeräten für globale Gerichte wie Tajine und Naan-Brot finden Großeinkäufer in den Global Sourcing-Hallen Produkte, die im Herkunftsland der Aussteller produziert wurden – mit Einflüssen aus der
ganzen Welt. Neu in diesem Jahr ist ein vom Korea Institute of Start-up & Entrepreneurship Development kuratierter Stand mit einer Vielzahan koreanischen Startups in der Ebene 10.3.

Die Ambiente findet von 7.-11. Februar in Frankfurt/Main statt.

https://ambiente.messefrankfurt.com/

www.facebook.com/ambientefair

www.twitter.com/ambiente

www.instagram.com/ambientefair

www.ambiente-blog.com








<- Zurück zu: Top-News

PRINTAUSGABE Oktober/November

Hier spricht die Branche!