TOP-News

EGGER steigert Umsatz um 8,2% im 1. Geschäftshalbjahr

07.01.2019

Das mit Stichtag 31. Oktober 2018 zu Ende gegangene Geschäftshalbjahr schloss die EGGER Gruppe mit einem Umsatzplus von 8,2% bei 1,43 Mrd. Euro. Die Prognose ist weiter positiv.


Die EGGER Gruppenleitung v. l.: Walter Schiegl (Leitung Produktion/Technik EGGER Gruppe), Dr. Thomas Leissing (Leitung Finanzen/Verwaltung/Logistik EGGER Gruppe) und Ulrich Bühler (Leitung Marketing/Vertrieb EGGER Gruppe)

Mit einem Plus von 8,2% (1,43 Mrd. Euro) und einem operativen Ergebnis von 231,4 Mio. geht der Konzern optimistisch in das 2. Geschäftshalbjahr. Konzern-Sprecher Thomas Leissing, Leitung Finanzen/Verwaltung/Logistik: "In den letzten sechs Monaten konnten wir das positive gesamtwirtschaftliche Umfeld für uns nutzen. Wir haben die Kapazitäten unserer 18 modernen Standorte gut ausgelastet und mit unseren nun bereits rund 9.600 Mitarbeitern diese zufriedenstellenden Umsätze und Erträge erzielt."

Den größten Umsatzanteil mit 76,5 % erwirtschaftete EGGER im Produktbereich Möbel und Innenausbau (EGGER Decorative Products). Im Bereich Fußboden (EGGER Flooring Products) stiegen die Umsätze der Division auf 225,3 Mio. Euro (+ 4,7 %), was 14,1 % des Gesamtumsatzes entspricht.

Diese soliden Ergebnisse bilden die Basis für weiteres Wachstum: In den letzten Monaten hatte die EGGER Gruppe wiederum an fast allen Standorten Wachstumsinvestitionen, etwa in weitere Veredelungskapazitäten oder Logistikoptimierungen, in Umsetzung. Aktuell besonders gut sichtbar ist dies am 19. Werksstandort von EGGER in Biskupiec, Polen. "Wir haben dort in den vergangenen eineinhalb Jahren das modernste Holzwerkstoffwerk Europas errichtet. Die Bau- und Montagearbeiten sind nun bereits weitgehend abgeschlossen. Wir hoffen, in den nächsten Wochen mit der Produktion starten zu können", so Walter Schiegl, Leitung Technik/Produktion EGGER Gruppe.

Ganz am Anfang des Bauprozesses steht EGGER dagegen noch in Lexington, North Carolina, USA. Für dieses Greenfield-Projekt erfolgte Anfang November der Spatenstich für die Produktionsanlagen. Insgesamt wurden im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2018/19 Investitionen in der Höhe von 242,9 Mio. Euro (Vorjahr: 264,4 Mio. Euro) getätigt. Davon entfielen 40,4 Mio. Euro (Vorjahr: 36,3 Mio. Euro) auf Erhaltungsinvestitionen und 202,5 Mio. Euro (Vorjahr: 228,1 Mio. Euro) auf Wachstumsinvestitionen inkl. Akquisitionen. Mit den Investitionen wächst auch die Belegschaft: Zum Stichtag 31.10.2018 beschäftigte EGGER 9.617 Mitarbeiter (im Jahresdurchschnitt: 9.422; +10,4 % zum Vorjahr).

In Summe geht man daher positiv in das zweite Halbjahr. Man erwartet eine stabile Entwicklung in allen europäischen Märkten und Russland.

www.egger.com








<- Zurück zu: Top-News

PRINTAUSGABE April/Mai

Hier spricht die Branche!