TOP-News

Gute Signale für September-“Salone“

15.04.2021 14:32

Große Zuversicht herrscht hinsichtlich des „Salone del Mobile“ im September. Entsprechende positive Signale sendet nun die italienische Regierung für das Messeevent, das ein „key driver“ sei, so Salone-Präident Claudio Luti.


Der Salone del Mobile.Milano soll im September 2021 stattfinden. Die Signale und Vorzeichen sind gut. Foto: Salone del Mobile.Milano/Alessandro Russotti

Die Vorfreude auf die nächste mögliche Messe angesichts der langen Corona-Pandemie-Pause wächst. Viele Blicke sind auf den „Salone del Mobile.Milano“ gerichtet, der nach der Absage im letzten und der Verschiebung in diesem Jahr im September in Szene gehen soll. Jetzt gibt es einen kleinen, positiven Lichtblick: Die italienische Regierung sendet zuversichtliche Zeichen hinsichtlich eines möglichen September-“Salone“. „Wir werden in Kürze wichtige News hinsichtlich der Aufnahme internationaler Handelsmessen haben“, wird mitgeteilt FederlegnoArredo und der Salone del Mobile.Milano verkündeten eine dicht gesteckte Serie an Meetings mit dem Palazzo Chigi, dem Außenministerium, dem Ministerium für Inneres, dem Ministerium für wirtschaftliche Entwicklung, dem Gesundheitsministerium und dem Ministerium für Regionale Angelegenheiten, die allesamt den Willen der Regierung bemerkten, den Relaunch des Salone del Mobile.Milano und der kompletten Holz-Einrichtungskette beim kommenden Ministerrat zu unterstützen.

 

„‚key driver‘ für den Einrichtungssektor“

Immerhin sei der „Salone“ von unglaublicher Bedeutung, wie Claudio Luti unterstreicht. „Der Salone del Mobile die Milano ist ein unermessliches Gut für unser ganzes Land und die Regierung hat bestätigt, dass sie sich dessen voll bewusst ist“, so der Präsident des Salone del Mobile.Milano. „Wir sind hoffungsvoll, dass die gestrigen Zusicherungen bald konkrete Aktionen sein werden. Am Wichtigsten, es muss die Denkweise aller Unternehmen sein, die ihre Teilnahme an der Messe bestätigen mussen, als ‚key driver‘ für den Einrichtungssektor, die italienische Wirtschaft und Gesellschaft.“
Die Worte von Premierminister Mario Draghis Worte in der letzten Woche hinsichtlich des Bedarfs eines Sanierungsplans für den Relaunch von Handelsmessen und Events seien bei den Treffen in Rom unterstrichen worden, so Claudio Feltrin, Präsident of FederlegnoArredo. „Das sendet ein ganz wichtiges Signal von den Politikern“, das zeige, dass sie sich des dringendenden Bedarfs bewusst seien nicht nur ein klares Datum festzusetzen, sondern auch für die erforderliche Beruhigung zu sorgen, um ein solch großes Event wie den „Salone“ im notwendigen Zeitrahmen organisieren zu können. Die Zusagen der Regierung hinsichtlich der im Juni stattfindenden Fußball-EM habe die Zuversicht befeuert, dass „der Relaunch in Sichtweite ist und das Durchschneiden des Salone-Bandes im September der beste Weg wäre, der Welt zu zeigen, dass Italien zur neuen Normalität zurückgekehrt ist.“

 

www.salonemilano.it








<- Zurück zu: Top-News

Das 1. Themen-eBook ist da!

"Nachhaltigkeit als Verkaufsargument"