TOP-News

Martin Rau übernimmt Geschäftsführung bei Holzwerk Rockenhausen

15.04.2019

Martin Rau hat mit 1. April die Geschäftsführung von Hans-Peter Krakehl bei Holzwerk Rockenhausen übernommen. Gemeinsam mit Burkhard Schreiber zeichnet er nun für die Geschicke verantwortlich.


Foto: Holzwerk Rockenhausen

Der 53-jährige Martin Rau führt nun zusammen mit Burkhard Schreiber die Geschäfte des zur Kesseböhmer-Gruppe gehörenden Holzwerks Rockenhausen. Hans-Peter Krakehl hat das Unternehmen indes aus persönlichen und familiären Gründen zum 31. März 2019 verlassen. Dabei wurde Rau bereits seit 1. September 2018 eingearbeitet und auf die neue Position vorbereitet.

Hans-Peter Krakehl kaufte das Holzwerk Rockenhausen 1998 als Produk­tionsbetrieb für Rollläden und Holz-Ziergitter für Möbel. 2016 übernahm die Kesseböhmer Holding das Holzwerk. Rau ist diplomier­ter Holztechnikingenieur und kommt vom Büromöbelhersteller Kinnarps AB, Schweden. Seine Karriere startete er 1992 bei der Samas Deutschland GmbH & Co. KG in Worms, bevor er als Leiter der Produktentwicklung zu Nolte Möbel, Germers­heim, wechselte. Hans-Peter Krakehl sieht das Holzwerk Rockenhausen in der Kesseböh­mer-Unternehmensfamilie gut aufgehoben und zukunftssicher aufge­stellt und fühlt sich dem Unternehmen und den Kollegen weiter eng verbunden.

www.kesseboehmer.de

 

 








<- Zurück zu: Top-News

PRINTAUSGABE April/Mai

Hier spricht die Branche!