TOP-News

OZONOS' Quadriga

23.06.2020 10:55

Eben erst machte OZONOS mit Niko Kovac als neuem Gesellschafter von sich reden. Mit Anfang Juli wird gemeinsam mit Roland Trettl gekocht.


Von nun an waren's vier! Foto: OZONOS

Die vergangene Meldung ist noch fast druckfrisch, schon legt OZONOS nach. Mit 1.Juli 2020 komplettiert Starkoch Roland Trettl als vierter Gesellschafter die Runde. 

Trettl, bekannt aus zahlreichen Fernsehsendungen ("First Dates - ein Tische für zwei" und "Kitchen Impossible", VOX) und für seine Arbeit im Red Bull Hangar-7 Restaurant „Ikarus“, ist schon lange begeisterter Anwender unserer innovativen Aircleaner: „Ich bin sehr sensibel bei schlechten Gerüchen, egal, ob in der Küche, in der Umkleidekabine oder von Haustieren. Und solche Gerüche mit dem OZONOS zu beseitigen, ist ideal.“

Expertise aus vier Bereichen


Mit Roland Trettls Einstieg vereint das Gesellschafter-Team von OZONOS jetzt die Expertise aus vier sehr unterschiedlichen Bereichen.

Geschäftsführer Fredy Scheucher und Entwickler Thomas Brunauer: „Roland Trettl war das letzte Puzzle-Stück, das noch gefehlt hat. Mit seiner Erfahrung im Bereich Küche und Gastronomie wird er seinen ganz eigenen Teil zur Entwicklung des Unternehmens und der Produkte beitragen. Wir sind sehr stolz darauf, dass ihn unsere Produkte von Anfang an so begeistern konnten und dass er uns jetzt sogar auf diese Weise unterstüzt.“


Trettl im Kurzinterview

Wie schwer fiel ihm der Abschied von seinem Dunstabzug? Welche Probleme löst der OZONOS in seinem Alltag? Was hat ihn dazu bewegt, Teil des Teams zu werden? Wie sieht er seine Rolle im Unternehmen und was erwartet er von der Zukunft? Auch Roland Trettl gibt im Kurzinterview Antworten.


Roland Trettl: „Partner zu werden bedeutet immer überzeugt von einem Produkt zu sein. Als erstes war es die Schönheit des Produktes und dann zu erkennen, dass ich mich wirklich von meiner Abzugshaube verabschieden kann.“

www.ozonos.com








<- Zurück zu: Top-News

Printausgabe

Hier spricht die Branche!