TOP-News

Plus 2%: V&B erhöht Konzernumsatz auf 853,1 Mio Euro

09.02.2019

Im abgelaufenen Geschäftsjahr 2018 hat der Villeroy & Boch-Konzern seinen Umsatz um 2% auf 853,1 Mio. Euro gesteigert. Das EBIT liegt 7,6% über dem Vorjahr.


Foto: Villeroy & Boch

2018 war für Villeroy & Boch ein erfolgreiches. Immerhin konnte der Konzern seinen Konzernumsatz um 2,0 % auf 853,1 Mio. Euro steigern. Die Erlöse aus dem Lizenzgeschäft, die zuvor als betriebliche Erträge ausgewiesen wurden, sind dabei erstmals enthalten. Gleichzeitig konnte das EBIT um 7,6 % auf 53,6 Mio Euro über Vorjahr gesteigert werden. Gründe hierfür waren vor allem die sehr gute Umsatz- und Ergebnisentwicklung des Unternehmensbereichs Bad und Wellness (+4,7 % auf 584,3 Mio. Euro) sowie ein effektives Kostenmanagement.

Der Unternehmensbereich Tischkultur erzielte im Geschäftsjahr 2018 ein Umsatzvolumen in Höhe von 266,2 Mio. Euro. Dies entspricht im Vorjahresvergleich einem Rückgang um 4,4 %.

Die Unterehmensführung sieht auch für das laufende Jahr ein Plus, wie Frank Göring, Vorstandsvorsitzender der Villeroy & Boch AG festhält:

"Ich freue mich, dass wir unseren Umsatz und das Ergebnis in2018 erneut steigern konnten. Auch wenn wir für 2019 nur von einemmoderaten weltwirtschaftlichen Wachstum ausgehen, schätzen wir dasMarktumfeld für unser Unternehmen als grundsätzlich intakt ein.Deshalb gehen wir von einer Steigerung unseres Konzernumsatzes um3 bis 5 % aus."

 

E-Commerce stark gestiegen

Die Online-Umsätze über alle Märkte hinweg stiegen um 9,2 %. Der Anteil der E-Commerce-Aktivitäten am Gesamtumsatz des Unternehmensbereichs Tischkultur beträgt mittlerweile rund 17 %.

www.villeroy-boch.com

 

 








<- Zurück zu: Top-News

PRINTAUSGABE Dezember/Januar

Hier spricht die Branche!