TOP-News

Roomle kooperiert mit dem Daten Competence Center

26.11.2019 07:46

Roomle, die erste cloudbasierte Möbelplattform, kooperiert mit dem Daten Competence Center in Herford. Insbesondere in Sachen Schnittstellen-Integration des IDM-Formats ist dieser Schritt von Vorteil.


Roomle-Gründer Albert Ortig; Foto: Roomle GmbH

Die Kooperation des österreichischen Unternehmens Roomle mit dem Daten Competence Center (DCC e.V.) in Herford soll die gesamte Branche befruchten. Mit der gleichnamigen „Roomle“ betreibt Gründer Albert Ortig ja die erste cloudbasierte digitale Möbelplattform, die einen neuen Standard für hoch konfigurierbare und über alle Kanäle und Kategorien verfügbare Möbel definiert.

Die Digitalisierung von hoch konfigurierbaren und über alle Kanäle sowie Kategorien verfügbaren Möbel richtet sich an Hersteller, Händler, und die Shopfitting-Industrie. Ziel ist es, Produkte im Vertrieb leichter zum Endkonsumenten zu bringen, näher an den Bedürfnissen der Kunden zu sein und somit besser und mehr zu verkaufen.

Aus 3D-Daten und den Konfigurationsinputs des Käufers erzeugt die digitale Möbelplattform Roomle live einen „Digitalen Zwilling“ mit vielfältigen Einsatzmöglichkeiten. Das Ergebnis ist eine fotorealistische 3D-Produktdarstellung, die sowohl im eigenen Raum erfahr- und erlebbar wird (Augmented Reality) als auch in Form von Stücklisten an die Ordersysteme weitergegeben werden kann.

Der USP liegt in der hohen Skalierbarkeit der Produkte: Roomle kann 3D-Produkte und voll konfigurierbare Möbel mit ihrer gesamten Businesslogik sehr schnell und in hoher Qualität im Online-Katalog abbilden, Daten auf Knopfdruck in übersichtliche Bestelllisten verwandeln und sofort an die Produktionssysteme weitergeben.

Die Schnittstellen-Integration des IDM-Formats ist hierbei sehr wichtig. Mit dem Beitritt zum DCC will Roomle-Gründer Albert Ortig folglich die Schnittstellen-Integration zum IDM weiter forcieren.

„Die Entwicklungen für die Möbelbranche rund um die Digitaliisierung sind rasant“, so Ortig, „darum freuen wir uns über die Zusammenarbeit mit dem DCC – um unsere Kräfte zu bündeln.“

Darüber hinaus investiert man bei Roomle in die Maschinenanbindung und den Prozess „Vom Endkonsumenten zur Maschine“ unter der Maßgabe, den gesamten Digitalisierungs- und Bestellprozess für Endkonsumenten, Händler und Hersteller vollständig abzubilden.

https://dcc-moebel.org

www.roomle.com








<- Zurück zu: Top-News

PRINTAUSGABE Oktober/November

Hier spricht die Branche!