TOP-News

sedda erfüllt alle Kriterien in Sachen Nachhaltigkeit und Wohngesundheit

03.12.2018

Ausschließlich schadstofffreie, wohngesunde Materialien kommen in den Polstermöbeln von sedda zum Einsatz. Mit dem Modell ANNA setzt sedda hier ein Markenzeichen.


Modell ANNA velvet-verde

Modell PRINCE Grado-tanne; Fotos: sedda

"Wir fühlen uns der Natur verpflichtet", betont Geschäftsführer Roland Ragailler. "Das bedeutet für uns einerseits, verantwortungsvoll mit natürlichen Ressourcen umzugehen, und andererseits, unseren Kunden ökologisch unbedenkliche Polstermöbel zu bieten."

Verwendet werden bei sedda daher nur Materialien, die höchsten Ansprüchen und Qualitätskriterien entsprechen, wie etwa naturbelassenes Leder und feine Leinenstoffe. Diese sind zudem PCP-frei und Öko-Tex-geprüft, sodass auch Allergiker aufatmen können. Auch die FCKW-freien Schaumstoffe und das aus nachhaltiger Fortwirtschaft stammende Massivholz tragen zu einem wohltuenden Wohnraumklima bei.

Für Lederliebhaber, die Natürlichkeit schätzen, gibt es beispielsweise das neue Anilinleder "Velvet". Die samtige Haptik verwöhnt den Besitzer und die bewusst erhaltenen Naturmerkmale machen jedes Sofa zu einem Unikat. Wie bei den meisten Ledersorten bildet sich mit der Zeit eine Patina, die das Material immer besser und geschmeidiger macht.

Aus dem Zusammenspiel von natürlichen Materialien und ökologischer Fertigung entstehen nachhaltige Qualitätsmöbel, die in jedem Detail aufs Wohlfühlen ausgerichtet sind. Bestes Beispiel ist das neue Modell ANNA: Es zeigt sich ganz exklusiv mit aufwendigen Dekornähten und filigranen hohen Füßen. Der komplexe Sitzaufbau der legeren Kissenlounge sorgt für himmlischen Komfort. Features wie die elektrische Vorziehfunktion, die Powerstation und die "quick"-Bettfunktion runden das wohngesunde Allroundtalent ab.

www.sedda.at

 

 








<- Zurück zu: Top-News

PRINTAUSGABE Dezember/Januar

Hier spricht die Branche!