TOP-News

Stein Reinisch mit frischer HighTech-Power

09.07.2018

Aller guter Dinge sind sieben: Stein Reinisch setzt auf eine neue, weitere HighTech-Maschine. Mit der neuen Waterjet wird der steirische Branchenleader der steigenden Nachfrage nach Natursteinprodukten gerecht.


Stein Reinisch hat eine neue Waterjet. Stolz auf die neue Investition: GF Siegfried Wurzinger, Einkaufsleiter René Lampl, Techniker Mateusz Chlod, Quality Manager Karoly Schum, Werkstätten-Leiter Karl Griebitsch und Maschinen-Führer Gerhard Fürstler. Foto: steinreinisch

Dieser Tage wurde die neueste Investition des südsteirischen Unternehmens Stein Reinisch in Dienst gestellt: Die Wasserstrahlmaschine mit 3D-Kopf ermöglicht anspruchsvollste Kundenwünsche und Schnitte mit praktisch jedem Winkel zu fertigen. Der riesige 4x2 Meter große Auflagetisch erlaubt Bearbeitungsgrößen vom 10tel-Millimeter bis zur Riesen-Steinplatte mit mehr als sechs Quadratmetern. Dadurch können zum Beispiel ganze Duschwände und riesige Kücheninseln mit den kleinen, aber notwendigen Ausschnitten für Armaturen aus einem Stück und auf einmal gefertigt werden.

Noch mehr Möglichkeiten
Ist die Freude über die neueste HighTech-Maschine groß, eröffnet das steirische Vorzeigeunternehmen mit der neuen Waterjet der stark steigenden Nachfrage nach Natursteinprodukten und den Anforderungen der Zukunft bereits heute mit modernster, hochwertiger Fertigungsmöglichkeit eine attraktive, und vor allem schnelle und preiswerte Lösung.

Heimischer Branchenleader
Sie erweitert den innovativen Maschinenpark von Stein Reinisch, das mit dieser sage und schreibe siebenten und modernsten Steinbearbeitungsmaschine als modernstes Unternehmen der Steiermark gilt und zu den Branchenleadern in Österreich zählt. Dieses Standing unterstreicht Stein Reinisch mit dem neuesten HighTech-Highlight einmal mehr.

www.stein.at

 








<- Zurück zu: Top-News

Designblog

Blog für InterieurDesign
 www.wohndesigners.at