TOP-News

Trevira lässt Heimtextil 2021 aus

21.08.2020 12:33

Die Würfel sind gefallen: Trevira setzt den Gemeinschaftsstand mit den Trevira CS Partnern auf der Heimtextil 2021 aus. Das erfolgreiche Konzept soll 2022 fortgeführt werden.


Beliebt, aber gecancelt: Trevira setzt den Gemeinschaftsstand auf der Heimtextil 2021 aus.

Der Trevira CS Gemeinschaftsstand, bei dem Trevira zusammen mit Kunden und Partnern ausstellt und Innovationen sowie ein zukunftsweisendes kreatives Konzept präsentiert, ist in dieser Form seit drei Jahren fester Bestandteil der Heimtextil und ein echter Hotspot. Durch die zahlreichen Unsicherheiten infolge der Corona-Krise hat sich das Unternehmen nun jedoch entschieden, nicht auf der kommenden internationalen Fachmesse für Wohn- und Objekttextilien von 12. bis 15. Jänner 2021 in Frankfurt/Mai auszustellen.

 

„Als langjähriger Aussteller haben wir uns die Entscheidung alles andere als leicht gemacht und bedauern es sehr, im nächsten Jahr nicht mit unserem Gemeinschaftsstand an der Heimtextil teilnehmen zu können.“ - Klaus Holz

 

„Die Messe Frankfurt hat ein sehr gutes Hygiene- und Wegekonzept vorgelegt und erfüllt die Auflagen für den Gesundheitsschutz einwandfrei. Dennoch trägt auch Trevira mit dem großen Gemeinschaftsstand eine Verantwortung für Kunden und Mitaussteller, Besucher und Mitarbeiter, zumal unser Konzept von der gegenseitigen Kommunikation bestimmt wird“, so Trevira Geschäftsführer Klaus Holz.
Angesichts der aktuell schwer vorhersehbaren Entwicklung durch die Corona-Krise sieht das Unternehmen keine andere Möglichkeit, als im kommenden Jahr 2021 die Heimtextil auszulassen. Diese Entscheidung erfolgt auch in enger Abstimmung mit der Muttergesellschaft Indorama Ventures PCL in Thailand, für die Maßnahmen zum Gesundheitsschutz einen hohen Stellenwert einnehmen und daher derzeit auf Messeauftritte und -besuche verzichtet wird.

 

Erfolgreiches Konzept - to be continued 2022

Das erfolgreiche Konzept soll allerdings im Jahr 2022 fortgeführt werden und dann in die nächste, spannende und innovative Runde gehen.

 

„In 2022 werden wir jedoch in gewohnter Qualität mit neuen Ideen und einem tragfähigen Konzept wieder mit dabei sein.“ - Klaus Holz

 

Immerhin war Trevria zur Heimtextil 2020 mit einem Gemeinschaftsstand von über 2.000 qm mit rund 30 Kunden vertreten. Die Anzahl der mitausstellenden Trevira Partner war während der vergangenen 3 Jahre ständig gestiegen, und die Trevira Präsentation zusammen mit den zahlreichen aktuellen Kollektionen schwer entflammbarer Stoffe der Trevira CS Anbieter stellte stets einen Besuchermagneten auf der Messe und speziell in der Halle 4.2. dar. Der stets gut besuchte Trevira Stand lebte vom regen Austausch der Besucher, aber auch der Mitaussteller untereinander sowie von den mit dem Messeauftritt verbundenen Events. Begleitet wurde der Auftritt von einer Pressekonferenz und einer Standparty. So konnte das Unternehmen in den letzten 3 Jahren durch die Heimtextil-Präsenz die Positionierung von Trevira CS als führende Marke für schwer entflammbare Heimtextilien stärken und ausbauen – und wird im Jahr 2022 erneut beeindrucken. „Als langjähriger Aussteller haben wir uns die Entscheidung alles andere als leicht gemacht und bedauern es sehr, im nächsten Jahr nicht mit unserem Gemeinschaftsstand an der Heimtextil teilnehmen zu können. In 2022 werden wir jedoch in gewohnter Qualität mit neuen Ideen und einem tragfähigen Konzept wieder mit dabei sein“, so Trevira Geschäftsführer Klaus Holz.

 

www.trevira.de








<- Zurück zu: Top-News

Printmagazin als eBook

Hier spricht die Branche!