TOP-News

Wiesner-Hager: Mit nooi zu neuen Ufern

07.06.2018

Der österreichische Büromöbelhersteller Wiesner-Hager hat mit seiner Stuhlserie nooi einen transatlantischen Coup gelandet.


Foto: Wiesner-Hager Möbel GmbH

Auf Lizenz-Basisist Wiesner-Hager schon seit einiger Zeit auf dem amerikanischen Kontinent tätig. Doch nun ist der große Coup gelungen. Mit der Stuhlserie nooi konnte das oberösterreichische Unternehmen eine neue Lizenzpartnerschaft mit Steelcase, dem globalen Marktführer im Büromöbelbereich, an Land ziehen und damit einen Quantensprung vollziehen. "Wiesner-Hager steht für High-End-Produkte und kreatives Design. Mit dieser strategischen Partnerschaft erweitern wir unser Produktportfolio in Ergänzung zu unserem bestehenden Angebot für Objektmöbel-Kunden", so Michael Klaus, Marketing-Spezialist bei Steelcase.

nooi überzeugt
Der flexible Objektstuhl nooi aus der Schmiede des Design-Duos "neunzig° design", verbindet alle Aspekte von Form und Funktion für moderne Sitzmöbel. Hinter dem Design der Stuhlfamilie steht die Idee, mit einer Schalenform und unterschiedlichen Gestell-Varianten in allen wichtigen Bestuhlungsbereichen zu überzeugen - von der Großraumbestuhlung über Cafeteria- und Warteräumen bis hin zu Seminar- und Schulungsräumen. "Die intelligente Gestellverkettung des Reihenstuhls kommt ohne extra Verkettungselemente aus und erlaubt eine unkomplizierte Handhabung. Durch Anpassung an die schon bestehenden Steelcase-Farbschemata lassen sich die nooi-Produkte außerdem nahtlos in bereits existierende Büro- oder Objektarchitektur integrieren", beschreibt Markus Wiesner, Geschäftsführer von Wiesner-Hager, die Highlights der Stuhlserie für Steelcase.

Von den USA in die ganze Welt
Zukünftig sollen bis zu 40.000 nooi-Stühle pro Jahr in Nord- und Mittelamerika verkauft werden. "Das Lizenz-Modell sieht lokale Fertigungsschritte durch Steelcase vor, dadurch entfallen Logistik- und Importkosten. So sind konkurrenzfähige Preise, rasche Produkt-Verfügbarkeit und eine nachhaltige Produktionsweise garantiert", fasst Franz Zechmeister, Exportleiter bei Wiesner-Hager und Projektverantwortlicher der Steelcase-Kooperation, die Vorteile der Lizenzierung zusammen. In weiterer Folge ist eine Ausdehnung der Zusammenarbeit auf Asien und den Pazifikraum geplant.

www.wiesner-hager.com

 

 








<- Zurück zu: Top-News

Designblog

Blog für InterieurDesign
 www.wohndesigners.at 

Kooperation