TOP-News

Wohnen & Interieur wird auf fünf Tage verdichtet

09.04.2019 07:50

Nach der Messe ist bekanntlich vor der Messe. Kurz nach der vergangenen Wohnen & Interieur werden die Weichen für das nächste Event gesetzt. Die größte Neuerung: 2020 werden nur fünf Tage bespielt.


Foto: Lilly Unterrader/wohninsider

Die vergangene Wohnen & Interieur zeichnete sich bereits durch einige Neuerungen aus. Für das kommende Event soll das Konzept weiter zugespitzt und verfeinert werden, wie Veranstalter Reed Exhibtions heute wissen lässt.

So wird die nächste Ausgabe von zehn auf fünf Tage gekürzt und von Mittwoch, den 18. bis Sonnstag, den 22. März stattfinden. Die Komprimierung ist jedoch nur ein Kernelement eines großangelegten, mehrstufigen Neu-Konzepts. Am Wochenende wird in bewährter Weise parallel zur Wohnen & Interieur im Congress Center der Messe Wien die WIM - Wiener Immobilien Messe über die Bühne gehen.

Mag. Gernot Krausz, für B2C-Messen verantwortlicher Managing Director bei Reed Exhibitions, erklärt: "Mehr als eineinhalb Jahrzehnte Bestand sind - erst recht im Messebusiness - eine überaus lange Zeit. Um unsere Führungsposition in der Branche zu untermauern ist es notwendig, zusätzlich zu den jährlichen Adaptionen regelmäßig auch einen großen Schritt zu machen und das Konzept auf Zukunftstauglichkeit zu checken. Wir sprechen hier nicht von ein wenig Farbe oder Feintuning, sondern von einem umfassenden mehrstufigen Konzept, das den sich verändernden Anforderungen, Wünschen und Erwartungshaltungen unserer Kunden - Ausstellern sowie Besuchern - exakt angepasst ist und zugleich neue Chancen eröffnet."

Basierend auf umfassenden Gesprächen und Recherchen wird nun ein erster Einblick in das neue Konezpt von Category Manager Edmund Seliger präsentiert.

Das neue Konzept - einige Eckpunkte:

  • Komprimierte Veranstaltungsdauer auf fünf Tage
  • Ausbau des erfolgreichen After Work Shoppings am Donnerstag bis 21 Uhr
  • Kompakte Aufplanung und klarere sowie neue Themenbereiche
  • Reduzierte Flächenmiete und geringere Nebenkosten durch die verkürzte Veranstaltungsdauer
  • Neuer Werbeauftritt und optimierte Zielgruppenansprache
  • Höhere und qualitativ wertige Besucherfrequenz auch an den Wochentagen
  • Sonderschauen, die die Interessen der Besucher widerspiegeln
  • Live-Bühnenauftritte zum Thema Interieur exklusiv für Aussteller und Experten
  • die WIM - Wiener Immobilien Messe als beliebtes Parallelevent

In Summe soll die Messe in einem mehrstufigen Plan über die kommenden drei Jahre hinweg einer Modifikation unterzogen werden. Denn dass an der Messe selbst nicht zu zweifeln ist, zeigen die erheblichen wirtschaftlichen Impulse, welche sich auf die Branche auswirken. Seliger: "Denn aus den Besucherbefragungen der letzten Jahre wissen wir, dass vier von fünf Besuchern, die zur Wohnen & Interieur kommen, konkrete Einrichtungsprojekte vorhaben".

Gernot Krausz geht optimistisch in die Zukunft: "Das Thema Einrichten hat sich nicht zuletzt durch Großflächenanbieter und Onlineportale signifikant verändert. Durch die umfassende und tiefgehende konzeptionelle Veränderung - weg von einer klassischen Einrichtungsmesse - wird die Wohnen & Interieur hierzu komplementär wirken, neue Meilensteine setzen und damit auch in Zukunft Österreichs Hotspot und Gradmesser für stilvolles und kreatives Wohnen repräsentieren."

Die nächste Wohnen & Interieur findet vom 18. bis 22. März 2020 in der Messe Wien statt.

www.wohnen-interieur.at

 








<- Zurück zu: Top-News

PRINTAUSGABE Juni/Juli

Hier spricht die Branche!