TOP-News

WO&WO steigern Umsatz auf 54 Mio Euro

05.06.2019 19:01

Der österreichische Marktführer in Sachen Sonnenschutz konnte im vergangenen Jahr seinen Umsatz tüchtig steigern. 54 Mio Euro schlug man da zu Buche.


WO&WO Headquarter in Graz. Foto: WO&WO

Zufrieden ist man ob der Umsatzsteigerung naturgemäß in der Geschäftsführung. Dipl. Kfm. Volker Schmidt drückt es so aus:

"Es freut uns ganz besonders, dass wir unsere Umsatzziele mehr als erreicht haben. Mit dazu beigetragen hat die Verlagerung und Konzentration eines Teiles der Produktion in die Südsteiermark."

Der Erfolgskurs soll dabei konsequent weiterverfolgt werden. Schmidt weiter: "Im Jahr 2019 erwarten wir zusätzliche, positive Impulse aus der strategischen Übernahme der Firma Wadiasch im September 2018, mit der wir unser Produktsortiment um den Bereich Fensterladen und Insektenschutz ergänzen konnten". Die Herstellung der "Zipline" Fenstermarkise übersiedelte vom Standort Hall in Tirol nachGabersdorf. Vom Zentralstandort Graz wurde die Produktion aller anderen Senkrechtmarkisen nach Gabersdorf verlagert. Durch die Konzentration der Produktionhaben sich erhebliche wirtschaftliche Vorteile ergeben, die den positiven Trend desvergangenen Jahres verstärkt haben.

www.woundwo.com

 








<- Zurück zu: Top-News

PRINTAUSGABE Juni/Juli

Hier spricht die Branche!