LEUTE

Speedmaster holt Top-Platzierung

24.01.2023 08:15

Beim ALC-Award konnte die Speedmaster GmbH erneut einen guten Platz erlangen. Das Unternehmen erreichte den 2. Platz in der Gesamtwertung österreichweit.


WKÖ-Präsident Harald Mahrer, Verkaufsleiter Markus Hiemetsberger und

Nochmals konnte Speedmaster reüssieren. Nach dem Sieg in der Oberösterreich-Wertung beim renommierten Wirtschaftswettbewerb „Austria’s Leading Companies“ 2022 hat das Unternehmen aus Eberstalzell in der Gesamtwertung österreichweit zum zweiten Mal in Folge den ausgezeichneten 2. Platz erreicht.

Am 18. Jänner 2023 wurden im Rahmen einer feierlichen Gala in der Marx-Halle in Wien bereits zum 24. Mal die besten Unternehmen Österreichs geehrt. Veranstaltet wird der Business-Award von der Tageszeitung „Die Presse“ und den Partnern KSV1870 sowie PwC Österreich.

Zahlenbasierte Bewertung

Der ALC-Award wird deshalb als so besonders angesehen, weil er nicht von einer Jury vergeben wird, sondern auf zahlenbasierten Bewertungen über einen Zeitraum von drei Jahren beruht. Gezählt werden einerseits Wachstumsfaktoren und andererseits Liquiditätsfaktoren. Insgesamt fließen zehn Leistungskennzahlen in das System ein.

Die Firma Speedmaster hat sich über die Jahre kontinuierlich von einer Bau- und Möbeltischlerei zum hochmodernen Produzenten von Möbelteilen entwickelt und beliefert mittlerweile mehr als 22.000 Betriebe der Möbelbranche in Österreich, Deutschland, der Schweiz und Südtirol.

Geschäftsführer Günther Schweiger: „Der jährliche Neukundenzulauf und die Intensivierung der Zusammenarbeit mit bestehenden Kunden liegen dieser Entwicklung zugrunde.“

Speedmaster ist ständig am Optimieren. So sind für die Zukunft auch neue digitale Lösungen am Plan. Ein neuer Internetshop steht kurz vor dem Rollout.

 








<- Zurück zu: Leute