Spitzen-Treffen in Belgien

Zwei Tage stand das belgische Gent im Zeichen von DER KREIS: Bei der internationalen Geschäftsführersitzung trafen sich die Spitzen aller Ländergesellschaften und tauschten sich über aktuelle Themen aus.

Die DER KREIS-Verantwortlichen aller Ländergesellschaften bei der Internationalen Geschäftsführersitzung in Gent, Belgien. Foto: DER KREIS

Die Leonberger Verbundgruppe DER KREIS hat zu einem zweitägigen Meeting die Verantwortlichen aller Ländergesellschaften im In- und Ausland des DER KREIS Systemverbunds nach Belgien geladen, von wo aus der Ländergeschäftsführer Daniel de Decker und sein Team die Märkte in Belgien und in Luxemburg steuern. Gent war der der Internationalen Geschäftsführersitzung. "Der Austausch mit den Verantwortlichen aus den verschiedenen nationalen und internationalen Gesellschaften ist unerlässlich und wichtig für das Tagesgeschäft. Neben aktuellen operativen Themen geht es bei den Treffen vor allem um die Entwicklung von Strategien und Planung von Maßnahmen für Mitglieder und Industriepartner auf internationaler Ebene", so Ernst-Martin Schaible.

Spannende Themen
Auf der Agenda bei diesem wortwörtlichen Spitzen-Treffens von DER KREIS standen dabei verschiedene aktuelle Themen, wie unter anderem internationale Einkaufsprojekte, die Weiterentwicklung von Finanzdienstleistungen und die internationale Umsetzung der kuechenspezialisten-Plattform sowie die Vorbereitung der internationalen Messe und des Kongresses 2019 zum 40jährigen Bestehen von DER KREIS. Bei der Gelegenheit wurde auch die neue Zentrale von DER KREIS Belgien in der Nähe von Gent besucht.

www.derkreis.de

 

PRINTAUSGABE April/Mai

Hier spricht die Branche!