Wimmer: Halbblaues Auge für den Einrichtungshandel

(08.10.2020) In Zeiten wie diesen. Dass auch unsere Branche Corona und seine Auswirkungen zu spüren bekommen hat, liegt auf der Hand. SERVICE&MORE-GF Christian Wimmer zieht eine erste Bilanz.

mehr

Florian Hanke unterstützt SERVICE&MORE

(22.6.2020) Mit Sommer startet auch der 43-jährige Florian Hanke als Modulmanager bei SERVICE&MORE. Er wird sich primär den Segmenten Wohndesign und Küchenperfektion widmen. In seiner neuen Funktion als Schnittstelle zwischen Verband, Lieferanten- und Handelspartnern kommt dem Branchenexperten seine umfassende und langjährige Erfahrung zugute. Der Einrichtungsprofi wird die Händler unter anderem auch bei der Optimierung der Studioführung beraten.

mehr

wohninsider Umfrage

(22.06.2020) "Die Raumausstatter der WOHNUNION und Möbelfachhändler von GARANT Austria gingen gut vorbereitet in den Krisenmodus. Telemarketing wurde betrieben, und nicht nur Kunden, die vor Corona einen Termin vereinbart hatten, erteilten Aufträge".

mehr

Chancen jetzt nutzen

(27.05.2020) Jede Krise birgt auch eine Chance. Das sieht auch SERVICE&MORE so. Denn gerade familiengeführte Klein- und Mittelbetriebe können aufgrund ihrer Flexibilität rasch auf das geänderte Umfeld reagieren. Und wer auf die ideale Kombination von Regionalität und digitalen Tools setzt, hat die Nase vorn.

mehr

SERVICE&MORE-GF Christian Wimmer macht Mut

(23.04.2020) Was kommt nach der Krise? Wie wird sich Corona auf die Umsätze auswirken und welche Perspektiven hat der österreichische Einrichtungsfachhandel. Christian Wimmer wagt eine vorsichtige Prognose.

mehr

"Lösungen anstelle von Einzelprodukten"

(27.02.2020) Eine aktuelle Stude der KMU Forschung Austria zeigt, dass der Onlinehandel nicht an den Umsätzen der heimischen Qualitätshändler im Bereich Einrichtung nagt. Der Grund liegt laut SERVICE&MORE-GF Christian Wimmer daran, dass man Gesamtlösung anstelle von Einzelprodukte biete.

mehr

Paul Levin verstärkt SERVICE&MORE

(30.10.2019) Paul Levin ist nicht etwa ein neuer Mitarbeiter, sondern die neue Eigenmarke des Einkaufsverbands. Mit frischen Farben, Storytelling und einem durchdachten Konzept sowie hochwertigen Möbeln, die größtenteils aus Europa stammen, will man vermehrt auch junges Publikum ansprechen.

mehr

SERVICE&MORE prescht vor

(30.09.2019) Mit eVA 5.0 setzte der Verband dieser Tage ein weiteres Zeichen in Sachen Omnichannel und Digitalisierung. Das Virtual Shelf im Shop kann aber noch viel mehr und ist bereits in der Ausrollung.

mehr

Printmagazin als eBook

Hier spricht die Branche!